Apfel-Fritten mit Vanilledip

Du willst zum Nachmittagstee mal etwas ganz besondere machen ? Dann sind diese Apfel-Fritten genau das richtige für dich. Mir kam die Idee als ich gesehen hab, dass mittlerweile sogar aus Avokados Fritten gezaubert werden und dann dachte ich mir "wenn das mit Avokados geht warum sollte man es dann nicht mal mit etwas süßem probieren?" Also hier ist das Ergebnis meines Experiments und ich muss schon sagen, dass sich der Aufwand wirklich lohnt! Allerdings war ich erstaunt wie schnell ein Mensch ein Essen verputzen kann :D
Also mein Tipp: Schnell zugreifen solange sie noch da sind!

 Zutaten für 2 (hungrige) Personen

  • 2 mittelgroße Äpfel (am besten eine saure Sorte wie Braeburn) 
  • 50g Stärke (bei Bedarf etwas mehr)
  • 200ml Rapsöl
  • 250ml Milch
  • 1/2 Packung Vanillepuddingpulver (18g)
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Orangensaft
  • 2 EL Zucker
  • 1,5 TL Zimt

 

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

 

Nährwerte (pro Portion und mit Dip)

Kcal: 400 kcal 
Kohlenhydrate: 63,5 g

Protein: 4,9 g

Fett: 27,2 g

Zubereitung

 

Den Vanillepudding nach Packungsanweisung zubereiten und dann vollkommen abkühlen lassen. Äpfel schälen und in 12tel Schneiden. Jedes Stück in der Stärke wenden, sodass es davon komplett ummantelt ist.

Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Dabei drauf achten, dass es nicht zu heiß und nicht zu kalt ist (bei mit hatte ich es auf der Stufe 9/12). Während das Öl aufheizt, den Vanillepudding nehmen und mit Honig und Orangensaft mischen, dazu einen Schneebesen verwenden. Den Dip in ein hübsches Glas füllen :-)

Mit einer Apfelspitze testen ob das Öl heiß genug ist. Sobald Bläschen an dem Apfel aufsteigen ist es perfekt. Die Äpfel nach und nach in dem Öl ausbacken und dann auf einem Küchenpapier etwas abtropfen lassen. Äpfel in der Zucker/Zimt Mischung wenden und dann heißt es: genießen. 


Guten Appetit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0