Kürbis-Möhren-Suppe mit Knoblauchcroûtons

Endlich beginnt die Kürbis Saison wieder und ich habe direkt zugeschlagen. Habe den größten Hokkaido Kürbis gekauft den ich finden konnte und damit diese Suppe gezaubert. Sie ist super einfach zubereitet und wärmt einen perfekt auf. Besonders jetzt wo sich der Sommer allmählich dem Ende zuneigt. Der Herbst hat schließlich nicht nur schlechte Seiten, sondern auch ganz viele gute. Zum Beispiel diese verregneten Tage an denen man sich in seine Decke kuscheln kann, eine Serie gucken und dabei genüsslich eine Suppe schlürfen ;-)
Im Sommer ist es ja eher nicht so schön eine heiße suppe zu essen, denn schwitzen tut man da ja schon genug. Wie dem auch sei hoffe ich, dass ihr Kürbis auch so gerne mögt und euch an dieser herrlichen Suppe einmal ausprobiert. Zusammen mit den Knoblauchcroûtons ist sie nämlich ein echtes Soulfood. Ich wünsche euch viel Spaß beim zubereiten und genießen.

Zutaten für 4 Personen 

 

Für die Suppe

  • 1/2 Hokkaido (ca. 800g)
  • 300g Möhren
  • 1 TL Olivenöl
  • 5g Ingwer
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 150g cremige Kokosmilch
  • 650ml Wasser
  • 100ml Orangensaft
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz & Pfeffer

Für die Croûtons

  • 2 Scheiben Vollkorntoast (wenn es glutenfrei sein soll dann hier bitte Glutenfreies Brot verwenden) 
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Salz

 

Zubereitungszeit: ca. 35-40 min.

 

Nährwerte (pro Portion) 

Kcal: 295,9 kcal

Kohlenhydrate: 38,7 g
Protein: 8,9 g

Fett: 11,9 g

Zubereitung

 

Die Möhren und Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken. Nun in einem Topf das Olivenöl erhitzen und das geschnittene Gemüse dadrin für etwa 5 Minuten goldig braun anbraten. Währenddessen mit einem scharfen Messer den Kürbis halbieren, das Kerngehäuse auskratzen, die harten Stellen an der Schale abschneiden und den Kürbis dann in kleine Würfel schneiden. Beiseite legen.

 

Das Gemüse im Topf mit Orangensaft und Wasser ablöschen, Kurkuma hinzufügen und schon einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frühlingszwiebel in grobe Ringe schneiden und zusammen mit dem Kürbis in den Topf geben. Das Ganze für etwa 20 Minuten köcheln lassen. Danach die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren und die Kokosmilch unterrühren. Noch einmal abschmecken und fertig. Jetzt kann man sich den Croûtons zuwenden.

 

Das Toastbrot in Würfel schneiden (ca. 1 x 1 cm groß) und das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Nun den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse jagen und in das heiße Öl geben. Die Brotwürfel dadrin schwenken bis sie schön knusprig sind und dann auf der Suppe servieren. 

Guten Appetit!

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0