Quark-Öl-Mohn-Häschen und Ostereier

Hallo meine Freunde des guten Essens. Wir haben Ostern und deshalb habe ich heute mal ein kleines Motto-Rezept für euch. Ich erinnere mich noch genau an den Tag als ich das erste mal Quark-Öl-Teig gemacht habe. Jetzt fragst du dich bestimmt :"Wieso zur Hölle erinnert man sich an sowas?" :-D Es war im Hauswirtschaftsunterricht und ich weiß noch genau wie großen Hunger ich hatte und wie göttlich dieses so einfache Gebäck mir damals geschmeckt hat. Es war eines der ersten Gebäcke die ich zubereitet habe und deshalb war ich auch sehr stolz als ich meine kleine Kreation aus dem Ofen endlich verputzen durfte. Dieses mal war es für mich villeicht nicht mehr ganz so aufregend, aber ich liebe Quark-Öl-Teig bis heute denn er ist so super simpel und dazu mit allem kombinierbar. Einfach super! Außerdm sind diese kleinen Häschen und Ostereier super geeignet für einen ausgiebigen Osterbrunch. Sie liegen nicht so schwer im Bauch und machen, wenn sie hübsch dekoriert sind, mächtig was her auf dem Tisch! Also genießt Ostern und lasst es auch gut geh'n :-)

Zutaten für ca. 8 Hasen und 8 Ostereier

  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 150g Magerquark
  • 200g Weizenmehl
  • 100g Dinkelmehl 
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei (M)
  • 60g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Mohn, gemahlen

Zum dekorieren

  • Etwas dunkle Schokolade
  • 150g weiße Schokolade (mit ein paar Tropfen roter LM-Farbe gemischt)
  • Bunte Zuckerstreusel
  • Kokosraspeln

Zubereitung

 

Alle Zutaten mit einem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig etwa Fingerdick ausrollen und dann kleine Häschen und Ostereier ausstechen.
Diese nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 10 Min. backen.

 

Häschen und Ostereier nach dem backen abkühlen lassen und dann nach Lust und Laune dekorieren.

 

 

Guten Appetit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0