Vegetarisch-gefüllte Paprika

Seitdem ich meinen Fleischverbrauch stark reduziert habe landen bei mir immer häufiger vegetarische und vegane Gerichte auf meinem Tisch. Auf diese vegetarisch gefüllt Paprika bin ich besonders stolz, denn ich hätte nicht gedacht, dass die fleischige Variante überboten werden könnte. Sie bringt so viele meiner Lieblings-Gewürze zusammen und steckt dabei auch noch voller Vitamine und guter Fette.
Durch die leckere Reis-Füllung eignet sich das Gericht super als gesunder Sattmacher und der Feta verleiht ihm einen wunderbar toskanischen Touch ;-) Ich hoffe euch gefällt das Gericht und ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim nachkochen!  

Zutaten für 4 Personen 

  • 4 Rote Paprikaschoten (je nach Größe mehr oder weniger)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 2 Tassen parboiled Reis
  • 100g Feta*
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Ajvar 
  • 1 Dose Kidneybohnen (400g Dose)
  • 100g passierte Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL scharfes Paprikapulver (je nach Belieben)
  • 1 TL Oregano
  • 1/2 TL Curcuma
  • 1 Handvoll glatte Petersilienblätter

*Wer es vegan oder laktosefrei haben möchte kann den Feta einfach weglassen :)

 

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Nährwerte (pro Portion) :
kcal : 640kcal
Kohlenhydrate: 105g

Protein: 20g

Fett: 13,93g 

Zubereitung 

 

1. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden. In einer große Pfanne

   Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch dadrin goldbraun
   anbraten. Tomatenmark, Ajvar, Oregano, Curcuma, Paprikapulver und passierte
   Tomaten dazu geben

 

2. Den Reis mit in die Pfanne geben und direkt mit etwa 4 Tassen Wasser
    aufgießen. Ordentlich Salzen und Pfeffern.
   Das Ganze etwa 15 Minuten köcheln lassen und zwischendurch
    immer wieder durchrühren und falls nötig noch Flüssigkeit nachgießen.
    Den Backofen auf 240°C Ober,-Unterhitze vorheizen. Die Deckel der Paprikas
    Abtrennen und die Kerne entfernen. Beiseite stellen.

3. Bevor nun die Reisfüllung in die Paprikas gegeben wird, die

   Kidneybohnen, die Petersilie und den Feta untermischen (ein bisschen Feta             übrig lassen) und alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die
   Paprikas  auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen und mit der fertigen
   Füllung bestücken. Den restlichen Feta über die gefüllten Paprikas geben und
    das Ganze für 15 Minuten in den Ofen und dann genießen


Guten Appetit!
    
Tipp: Vor dem servieren einen Klecks Joghurt auf die Paprika geben. Es verbindet
           sich wunderbar mit den anderen Zutaten und bringt eine schöne Säure in                das Gericht 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0